Ein Klassentreffen mal ganz anderer Art

Die Organisatoren Maria Pickl, Theo Thirmeyer, Sepp Stößl und Hans Liepold hatten für das Treffen der Geburtsjahrgänge 1953, 1954 und 1955 ein buntes und hoch interessantes Programm zusammen gestellt. Es beinhaltete die Schulzeit in Schernfeld, aber auch die Geschichte der Schule vom Jahr 1690 bis zur Gegenwart und des Heimatortes. Mit Lore Ludwig und Hermann Jechnerer waren zwei ehemalige Lehrkräfte dabei.

Nach der Begrüßung durch Hans Liepold ging es gleich so richtig lustig los mit einer Überraschung. Theo Thirmeyer hatte Porträts von Schülerinnen und Schüler, Ausschnitte vom Klassenfoto aus dem Jahr 1965 an die Leinwand geworfen. „Wer ist das?“, war die Frage an die Mitschüler. Ganz schön knifflig! Bei den Antworten gab es so manch eine Überraschung.

Danach ging es ins Atelier der Familie Graf. Raphael Graf erklärte die Ausstellungstücke und Adelheid Graf zeigte am sogenannten Semler-Eisenkreuz die Technik des Vergoldens. Viele Rückfragen gab es und die Antworten waren für die Teilnehmer sehr aufschlussreich.

Aktuelle Gemeindepolitik erlebten die Besucher auf dem Aussichtshügel. Sie genossen die herrliche Aussicht und bewunderten das Engagement der Schernfelder Jugend, die dort kürzlich ein modernes Kreuz errichtet hatte. Die neu erbauten Fitness-Geräte für Senioren überraschten gerade die Auswärtigen und sie probierten gleich das Steinlabyrinth aus.

Auf dem Friedhof gedachten die Klassenkameraden der verstorbenen Mitschüler, Lehrer, Kindergartenschwestern und der Krankenschwester. In der Pfarrkirche fand eine Gedenkfeier statt. Sie wurde von Pfarrer Franz Remberger gehalten.

Eine Bilddokumentation von Schernfelder Originalen und alten Häusern und Bauernhöfen rundete das Programm eines gelungenen, unterhaltsamen und informativen Klassentreffens ab. Bei vorgerückter Stunde verließen die Klassenkameraden das Treffen, das 50 Jahre nach der Schulentlassung statt fand und verabschiedeten sich in der Hoffnung auf ein gemeinsames Wiedersehen in fünf Jahren. Das vorausgegangene Treffen war vor zehn Jahren.